Küchenschürze

Art.Nr.: 100905-sch

EUR 204,61
inkl. 16 % USt

  • zzgl. Versandkosten
  • Lieferzeit 2-4 Tage
  • Gewicht 0,5 kg

Produktbeschreibung

Schutz vor dem magnetischen Feld

• Farbecht auch nach mehrfachem Waschen
• Schützende Teflon-Beschichtung des Stoffes
• Abweisend gegen Flecken, Öl und Wasser
• Höhenverstellbar durch Bandzugsystem
• Tiefe Vorder- und Seitentaschen
• Metallverstärkte, rostfreie Einzugsösen
• Schlaufe für Handtuch
• innen mit Abschirmfolie für Brust und Bauchpartie (ca 64 x 46 cm und 50 x 36 cm)

Die Küchenschürze ist aus hochwertigem, fleckschutzimprägnierten Baumwoll-Canvas und ist somit
wasser-, öl- und dampfabweisend.
Die Schürze ist das perfekte Outfit für die Küche: Sie schützt die Kleidung und bietet praktische Schlaufen
und Taschen. Sie ist vorgewaschen, färbt und bleicht daher in Reinigung und Waschmaschine nicht aus.

Einheitsgröße
Farbe: schwarz
Pflegehinweise: Vor dem Waschen unbedingt die Abschirmfolien aus der Küchenschürze entfernen.

Abschirmfolie
Produkt: absorbierend
Trägermaterial: Polyamid Spunbond Vlies
Gewicht : 84 g / m²
Stärke: 0,12 mm (nicht komprimierbar)
Beschichtung: Kupfer, Schutzschicht
Widerstand: 5,5 mOhm / bei 20 mA Prüfstrom (andruckunabhängig)
Schirmdämpfung: 60 – 120 dB bei 0,05 – 40 GHz
Mittlere Dämpfung 87 dB
(MIL-STD 285)
Brennbarkeit : (DIN 4102 B1) nicht entflammbar
100% halogenfreie Inhaltsstoffe
Nicht wasseraufsaugend
Breiter Anwendungsbereich von -40°C bis +110°C

 
Frequenz / Anwendung (MHz) Dezibel (dB) Prozent (%)
9kHz 7,5dB 80%
150kHz 8,18dB 92%
1MHz 13,07dB 95%
30MHz 41,94dB 99,99%
400MHz 78dB 99,999999%
1GHz 75dB 99,999998%
2GHz 72dB 99,999996%
10GHz 65dB 99,99996 %

Induktionsherd
Im Gegensatz zum Kochen mit Gas oder herkömmlichen Glaskeramik-Kochfeldern
wird bei der Induktion die Hitze nicht durch Heizelemente im Kochfeld beziehungsweise
durch die Flamme, sondern direkt im Topfboden erzeugt. Unter der Abdeckung aus
Glas sitzt eine Induktionsspule; Sie wird mit hochfrequentem Wechselstrom gespeist.
Dabei entsteht ein magnetisches Wechselfeld. In einem magnetisierbaren Topf auf
der Kochstelle bilden sich Wirbelströme im Topfboden. Dieser erhitzt sich dadurch und
überträgt die Wärme auf seinen Inhalt. Während herkömmliche Elektroherde mit
haushaltsüblichem Wechselstrom von 50 Hz betrieben werden, kann die Frequenz des
Magnetfeldes bei Induktionsherden bis ca. 1000-mal höher liegen.